Willkommen in der Pfarre Maria am Gestade Innsbruck!

Liebe Gläubige der Pfarre Maria am Gestade, 

 

Pfarrprovisor Monsignore Helmut Gatterer hat mit Sonntag, 18.09.2016, seinen Rücktritt bekannt gegeben, der diözesan mit Bedauern und mit einem großen Dank für sein engagiertes Wirken, das weit über das für einen Ruhestand mögliche Alter hinausreicht, zur Kenntnis genommen worden ist. Pfarrprovisor Msgr. Helmut Gatterer wurde mit Rechtswirksamkeit vom 18.09.2016 von seiner Aufgabe entpflichtet. 

 

Nach dem Dekanatsstatut wird mir als Dekan des Dekanates Innsbruck für die Zeit der Vakanz die Aufgabe der Leitung der Pfarre übertragen.

 

Pfarrer Helmut Gatterer gegenüber empfinde ich für seinen jahrzehntelangen Einsatz tiefsten Respekt und große Dankbarkeit und wünsche sehr, dass ihm noch lange eine gesunde und erfüllte Zeit vergönnt ist. 

 

Klar ist von meiner Seite aus, dass der hochgeschätzte Priester für die Übernahme von Taufen, Hochzeiten und Begräbnissen angefragt werden kann, wie das auch bei anderen Priestern im Ruhestand oft geschieht.

Sofern Pfarrer i. R. Helmut Gatterer das möglich ist und es mit der Pfarre koordiniert ist, steht dem nichts entgegen. 

 

Bis der weitere Weg der Pfarre Maria im Gestade geklärt ist, wird es wohl einige Zeit dauern. Es gibt bereits vereinbarte priesterliche Aushilfen während geplanter Abwesenheiten von Pfarrer Gatterer. Über diese Termine hinaus werde ich mich um Priester für die Feier der Hl. Messen bemühen. Die bisher gewohnte Ordnung bleibt dabei aufrecht. 

 

Ich bitte alle sehr herzlich um ein Mittragen in der

herausfordernden Situation. 

 

Mit besten Segenswünschen 

Propst Florian Huber 

Dekan

 

 

Zwei Kleinode haben wir in unserer Pfarrgemeinde: die moderne Pfarrkirche und die alte Wallfahrtskirche. Beide Kirchen wollen uns helfen, dass wir den Zugang und den Blick zur Mitte, die Gott ist, sehen und auf diese Mitte zeitlebens zugehen. Kirchen sind keine Museen, sondern vielmehr Räume, in denen der Mensch seine Vorstellungen und Sehnsüchte von Unendlichkeit und von Gottes Welt in vielen Farben, Zeichen, Bildern und Statuen ausdrückt. Kirchen sind aber auch Räume, in denen die Menschen einander begegnen und Gott ehren und ihn anbeten. Dabei erhält der Mensch Licht, Hoffnung und Leben.

Kirche ist mehr als nur Gebäude. Kirche ist die Gemeinschaft all derer, die an Christus glauben, sich um den Altar versammeln und aus dem Geist Jesu heraus leben. Versuchen wir dies gemeinsam zu tun.

 

 

 

 

Pfarrbrief Dezember 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
Pfarrbrief November 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'016.4 KB