Die Hoangertstubm

 

Als unser Pfarrer Helmut Gatterer im September 1978 die Pfarre übernahm, wurde bereits im Dezember dieses Jahres die Hoangertstubm gegründet. Das Team bestand aus acht Frauen und dem Pfarrer. Seither fanden bereits über 300 Veranstaltungen statt, und zwar immer

 

am dritten Mittwoch im Monat ab 14.00 Uhr.

 

Ab und zu ist unser Hochwürden mit einer Reisegruppe unterwegs, dann weichen wir auf einen anderen Mittwoch aus.

 

Die Gäste schätzen es sehr, dass der Herr Pfarrer den ganzen Nachmittag unter uns ist.

 

Das Programm, das angeboten wird, ist sehr vielfältig und für das leibliche Wohl gibt es Kaffee und selbstgebackene Kuchen und Torten.

                                                                                      

Das derzeitige Team besteht aus vier Damen und einem Herrn:

 

Klaus Hörtnagl

Rosi Strasser

Herta Thorner

Hermi Hörtnagl

Sabine Pichler

 

Unser Jahresprogramm:

 

Im September wird immer eine Halbtagswallfahrt in der näheren Umgebung angeboten.

 

Musikalisch geht es dann im Oktober weiter.

 

Im November ist das Programm recht verschieden. Entweder wir bekommen Dias, Filme oder Puppenspiele zu sehen oder Mundartdichter / Mundart-dichterinnen zu hören.

 

Eine Weihnachtsfeier mit musikalischen Darbietungen gibt es im Dezember. Wir singen auch selbst Weihnachtslieder mit unseren Gästen.

 

Im Jänner oder Feber wird Fasching gefeiert. Das Team, einschließlich unseres Pfarrers, bringt sich immer mit einer eigenen Aufführung ein.

 

Der März ist meist besinnlich. Unser Pfarrer feiert mit uns im Pfarrsaal eine heilige Messe und spendet das Sakrament der Krankensalbung.

 

Ganz verschiedene Programme werden im April angeboten.

 

Eine Muttertagsfeier mit verschiedenen Musikgruppen findet alljährlich im Mai statt.

 

Im Juni machen wir immer einen ganztägigen Abschlussausflug. Wir haben schon schöne Orte und Täler in Tirol und Bayern kennengelernt.

 

 

Im Rahmen der Hoangertstubm wird auch jährlich ein Einkehrtag in Eben am Achensee angeboten, dieser ist immer gut besucht.

 

Bereits 24 Mal hat uns Pfarrer Helmut mit seinen Vorträgen und der Hl. Messe einen unvergesslichen Tag bereitet.

 

Unsere Gäste finanzieren sich diese Nachmittage selbst – am Ende der Hoangertstubm geht unsere Maria mit einem Körberl durch die Reihen und jeder gibt so viel er will.

 

Durchschnittlich haben wir 60 Gäste und diese kommen nicht nur aus unserer Pfarre, sondern aus den verschiedensten Stadtteilen.

 

Wir haben genügend Platz und freuen uns über jede und jeden der zu uns kommt.

 

 

 

                                                                                     zu unseren Hoangertstubm - Fotos

                                                                                            

 

 

Pfarrbrief Oktober 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB
Pfarrbrief September 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB