Was ist beim Beichten zu beachten?

In der Feier des Bußsakramentes geschieht die Versöhnung mit Gott und der Kirche. Die Gläubigen, die ihre Sünden bereuen und bekennen sowie den Vorsatz zur Besserung haben, erlangen durch den Dienst des Priesters die Lossprechung von den Sünden. Das Bußsakrament wird in der Form der Einzelbeichte gespendet, im Beichtstuhl oder in einem Aussprachezimmer.

 

Das Bußsakrament wird in den Pfarren der Diözese angeboten. Siehe unter Gottesdienstordnung. Sie können auch mit einem Pfarrer oder Priester einen Termin zur Beichte vereinbaren.

Pfarrbrief Juli-August 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.1 MB
Pfarrbrief Juni 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB